Verbessern Fitness-Tracker Ihre Gesundheit?

Fitness Tracker Gesundheit verbessern

Fitness-Tracker und Smartwatches sind beliebte Hilfsmittel, um einen detaillierten Einblick in Ihre täglichen Aktivitäten und Gesundheitsdaten zu erhalten. Diese Geräte protokollieren verschiedene Messwerte wie die Gesamtzahl der täglichen Schritte, die Herzfrequenz, die Schlafmenge, die Schlafqualität, die aktiven Minuten und mehr.

Fitness-Tracker können auch dazu beitragen, Ihre Motivation zu steigern, sich Gesundheitsziele zu setzen und diese einzuhalten, und sie geben Ihnen ein detailliertes Feedback, so dass Sie Ihre Routine für die besten Ergebnisse optimieren können. Wie bei jedem Fitnessgerät hängt der Nutzen davon ab, wie Sie es einsetzen und welche Erfahrungen Sie damit machen.

Mehr über Ihre Gewohnheiten und die Reaktionen Ihres Körpers zu wissen, kann zwar ein ermutigender Prozess sein, aber bedenken Sie, dass zu viel des Guten nicht immer das Beste ist. Hier erfahren Sie, wie Fitness-Tracker zur Verbesserung Ihrer Gesundheit beitragen können und wie Sie sie am besten einsetzen, um Ihre Ziele auf ausgewogene Weise zu erreichen.

Fitness-Tracker können Ihnen helfen, sich mehr zu bewegen

Fitness-Tracker können Ihnen helfen, sich mehr zu bewegen. Wenn Sie einen sitzenden Beruf haben, ist es schwierig, genügend Bewegung in Ihren Tag oder Ihre Woche einzubauen. Untersuchungen zeigen, dass die durchschnittliche Person nur etwas mehr als 5.000 Schritte pro Tag macht, wobei in einigen Berichten von einem Durchschnitt von nur 3.000 Schritten die Rede ist.

Es gibt zwar keine festgelegte Anzahl von Schritten, die Sie täglich zurücklegen müssen, aber wenn Sie sich mehr bewegen, erhöht sich Ihr täglicher Gesamtenergieverbrauch.

Wenn Sie Ihre Schrittzahl erhöhen, reduzieren Sie auch die Zeit, die Sie im Sitzen verbringen. Untersuchungen zeigen, dass diejenigen, die ihre täglichen Schritte mit Fitness-Trackern verfolgen, sich sowohl kurz- als auch langfristig mehr bewegen.

Verbessert Ihre Schlafqualität

Viele Fitness-Tracker überwachen Ihren Schlaf auf unterschiedliche Weise. Selbst die einfachsten Modelle erfassen oft die Gesamtzeit, die Sie im Schlaf verbringen. Zu den detaillierteren Überwachungsfunktionen gehören Herzfrequenz im Schlaf, Herzfrequenzvariabilität, Unruhe und Atemfrequenz.

Die Tracker verwenden diese und weitere Daten, um festzustellen, wie lange Sie in den einzelnen Schlafphasen verbracht haben und wie gut Ihr Schlaf war. Oft wird diese Feststellung durch eine numerische Punktzahl angegeben.

Denken Sie daran, dass diese Daten und ihre Auswertung bestenfalls eine Schätzung darstellen und nicht unbedingt exakt sind, da es an der Technologie fehlt, die bei tatsächlichen Schlafstudien verwendet wird. Dennoch können die Daten Ihnen helfen zu erkennen, wo Sie Ihre Schlafgewohnheiten verbessern müssen.

Fitness-Tracker können bei der Verbesserung der Schlafqualität helfen, indem sie Sie dabei unterstützen, Ihre Schlafgewohnheiten konsequenter und bewusster zu gestalten.

Konstante Schlaf- und Wachzeiten führen zu einer besseren Schlafqualität. Wenn Sie Ihren Fitness-Tracker verwenden, um Ziele für die Schlaf- und Wachzeiten festzulegen und sich daran erinnern zu lassen, können Sie Ihre Schlafroutine bewusster gestalten.

Streben Sie 7 bis 9 Stunden Schlaf pro Nacht an, oder 7 bis 8 Stunden, wenn Sie über 65 sind und nicht das Gefühl haben, mehr zu brauchen. Beginnen Sie außerdem mindestens 30 Minuten vor dem Zubettgehen mit dem Zubettgehen und halten Sie diese Zeit jeden Tag ein, auch an den Wochenenden.

Erhöhen Sie Ihre wöchentlichen aktiven Minuten

Die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) empfehlen für Erwachsene ein wöchentliches Minimum von 150 Minuten mäßig intensiver oder 75 Minuten hochintensiver kardiovaskulärer Aktivität (oder eine entsprechende Mischung aus beidem) sowie 2 Tage Krafttraining für alle wichtigen Muskelgruppen.

Trotz dieser Empfehlungen bewegen sich Berichten zufolge nur 1 von 4 Erwachsenen und 1 von 5 Schülern ausreichend.

Schätzungsweise 31 Millionen Erwachsene im Alter von 50 Jahren oder älter bewegen sich nicht über das hinaus, was sie im Alltag brauchen. Diese Art von inaktivem Lebensstil kann das Risiko von Herzkrankheiten, Typ-2-Diabetes, einigen Krebsarten und Fettleibigkeit erhöhen.

Einige Fitness-Tracker, wie z. B. die neueren Versionen der Fitbit Charge-Reihe, erfassen aktive Minuten, die nach der Trainingsintensität bewertet werden. Einige Beispiele für aktive Minuten sind absichtliche Übungen oder etwas wie Putzen oder ein Spaziergang, der die Herzfrequenz erhöht.

In der Regel können Sie in der App des Trackers Ziele für die Anzahl der aktiven Minuten festlegen, die Sie erreichen möchten, obwohl es eine Voreinstellung für die empfohlenen 150 Minuten gibt. Jedes Mal, wenn Sie aktive Minuten erreichen, erhalten Sie eine Benachrichtigung.

Wenn Sie das Ziel erreicht haben, werden Sie vom Tracker benachrichtigt. Die Verwendung dieser Markierungen und der Zielsetzungsfunktionen kann Ihnen dabei helfen, Ihre empfohlenen täglichen aktiven Minuten zu überwachen und zu erreichen.

Balancieren Sie Ihre Energiezufuhr

Fitness-Tracker zeichnen Ihren täglichen Gesamtenergieverbrauch auf. Obwohl es sich bei diesen Daten nur um eine Schätzung handelt, können sie Ihnen einen individuellen Überblick darüber verschaffen, wie viel Energie Sie jeden Tag verbrauchen. Wenn Sie diese Funktion nutzen, um Ihre tägliche Energiezufuhr zu planen (d. h. wie viele Kalorien Sie verbrauchen), können Sie Ihre Energiezufuhr mit Ihrer Leistung in Einklang bringen.

Die Verwendung dieser Daten kann Ihnen auch helfen, Ihre Ziele beim Gewichtsmanagement zu erreichen. Auch wenn die Daten zum Kalorienverbrauch nicht immer ganz genau sind, können sie Ihnen doch einen Anhaltspunkt für Ihre Strategie zur Erhöhung der fettfreien Körpermasse, zur Verringerung des Körperfetts oder zur Beibehaltung Ihres derzeitigen Gewichts geben.

Einige Tracker ermöglichen es Ihnen, Ihre Nahrungsaufnahme einzugeben und zeigen Diagramme an, die Ihre Gesamtaufnahme im Verhältnis zur Ausgabe darstellen. Sie geben auch Hinweise darauf, wie viel Sie essen sollten, um Ihre Gewichtsziele zu erreichen.

Sie müssen Ihre Nahrungsaufnahme nicht jeden Tag ändern, um sie an die Tagesleistung anzupassen. Ein laufender Durchschnittswert pro Woche oder Monat sollte genau genug sein, um Ihnen zu helfen, Ergebnisse zu erzielen. Ermitteln Sie Ihren durchschnittlichen wöchentlichen Energieverbrauch und addieren oder subtrahieren Sie dazu Kalorien, um Ihr tägliches Ziel für die Kalorienzufuhr zu ermitteln.

Verbessern Sie Ihre kardiovaskuläre Gesundheit

Wenn Sie Ihre kardiovaskuläre Fitness verbessern möchten, können Ihnen Fitness-Tracker Informationen liefern, die Ihnen dabei helfen, dieses Ziel zu erreichen. Die meisten Fitness-Tracker übermitteln Daten zu Ihrer kardiovaskulären Fitness auf der Grundlage Ihrer Herzfrequenz während und nach körperlicher Aktivität. Diese Messungen geben Aufschluss über Ihre kardiovaskuläre Gesundheit im Vergleich zu anderen Personen Ihres Alters und Geschlechts.

Ein weiteres Maß für Ihre kardiovaskuläre Gesundheit ist Ihre Ruheherzfrequenz (RHR), d. h. die Anzahl der Herzschläge pro Minute (bpm) in völliger Ruhelage. Dieser Wert bestimmt Ihre körperliche Fitness und kann durch Herz-Kreislauf-Training verbessert werden.

Eine niedrigere Ruheherzfrequenz ist oft ein Hinweis auf eine körperlich fitte Person (obwohl einige Erkrankungen mit einer niedrigen Herzfrequenz in Verbindung gebracht werden). Die gesunde Ruheherzfrequenz eines Erwachsenen liegt bei 60 bis 80 Schlägen pro Minute, bei sehr sportlichen Personen kann die Ruheherzfrequenz jedoch auch unter 40 liegen.

Hohe Ruheherzfrequenzen sind ein Hinweis auf Gesundheitsprobleme wie das metabolische Syndrom. Mehr Bewegung kann dazu beitragen, Ihre Ruheherzfrequenz zu senken, was Sie mit Ihrem Fitness-Tracker überwachen können.

Sie können sich Ihre tägliche Ruheherzfrequenz anzeigen lassen, was eine großartige Quelle der Motivation und Zielverfolgung ist. Starke aerobe Übungen haben die größte Wirkung auf die Senkung Ihrer Ruheherzfrequenz, obwohl auch Übungen mit mittlerer Intensität wie zügiges Gehen in geringerem Maße wirksam sind. Wenn Sie nicht in der Lage sind, kräftig zu trainieren, können Sie mit niedrigeren Intensitäten beginnen und sich dann steigern, um Ihre kardiovaskuläre Gesundheit zu verbessern.

Auch Interessant: Wie Sie Ihren Puls richtig messen

Stress abbauen und Erholung fördern

Stressbewältigung ist ein wichtiger Faktor für die allgemeine Gesundheit. Eine schlechte Stressbewältigung, die zu einem hohen Stressniveau führt, kann Probleme mit dem Schlaf sowie mit dem Immun-, Verdauungs-, Herz-Kreislauf- und Fortpflanzungssystem verursachen.

Einige Fitness-Tracker bieten Berichte über das Stressniveau mit einer Bewertung des Stressmanagements. Mit Fitbit können Sie beispielsweise auch aufzeichnen, wie Sie sich in Bezug auf den täglichen Stress und die Stimmung fühlen. Darüber hinaus bieten viele Tracker Funktionen zur Stressreduzierung, wie z. B. Programme zur Tiefenatmung, die Ihnen helfen können, Ihren Stress zumindest vorübergehend zu reduzieren.

Die Stressbewältigungswerte können aus einer Kombination von Daten wie der Herzfrequenzvariabilität im Schlaf und im Wachzustand, der Erhöhung der Ruheherzfrequenz, der körperlichen Aktivität und dem Schlafverhalten ermittelt werden. Der Wert ist die beste Schätzung und nicht für medizinische Zwecke gedacht. Bringen Sie den Wert mit Ihren persönlichen Erfahrungen und Ihren Gefühlen in Einklang.

Auch Interessant: Die 8 besten Schlaftracker (Test) 2022

Die Nachteile von Fitness-Tracker

Fitness-Tracker sind zwar ein hervorragendes Hilfsmittel, um Ihre gesundheitlichen Ziele zu erreichen, aber es ist auch möglich, dieses Instrument zu missbrauchen. Für manche Menschen kann die präzise und detaillierte Verfolgung ihrer Gesundheit zu Besessenheit, Angst und Stress führen. Die Verfolgung des Schlafs kann auch die so genannte Orthosomnie verursachen, d. h. Schlaflosigkeit, die damit zusammenhängt, dass man sich zu sehr auf die Perfektionierung des Schlafs konzentriert.

Wenn Sie sich zu sehr mit der Perfektionierung und Verfolgung Ihrer Daten beschäftigen, kann dies die Schlaflosigkeit verschlimmern oder das Angstniveau erhöhen.

In diesem Fall ist es vielleicht am besten, eine Pause von Ihrem Tracker einzulegen oder sich Ziele zu setzen, die weniger spezifisch sind, Ihnen aber dennoch helfen, auf eine gute Gesundheit hinzuarbeiten. Anstatt sich bestimmte Ziele für die Anzahl der aktiven Minuten oder die Schlafqualität zu setzen, die Ängste auslösen können, sollten Sie Ihre tägliche Gesamtaktivität verfolgen und versuchen, jeden Tag ein wenig mehr zu tun.

Kleine, schrittweise Fortschritte sind in der Regel leichter aufrechtzuerhalten und geben Ihnen ein Gefühl der Erfüllung, wenn Sie sie erreicht haben. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Stärken und Errungenschaften und nicht auf Ihre Defizite, um die besten Chancen für eine nachhaltige Gewohnheitsbildung zu haben.

Fazit

Wissen ist ein mächtiges Werkzeug, und Fitness-Tracker bieten eine Fülle von Informationen, die Sie auf Ihre täglichen Gewohnheiten anwenden können, um sich dauerhaft zu motivieren und Ihre Gesundheitsziele zu erreichen. Denken Sie daran, dass nicht alle Daten genau sind und dass es wichtig ist, bei Bedenken ärztlichen Rat einzuholen und sich untersuchen zu lassen.

Wenn Sie feststellen, dass Ihr Fitness-Tracker Sie mehr beunruhigt als motiviert, sollten Sie Ihre Absichten neu überdenken. Sprechen Sie mit einem Gesundheitsdienstleister oder einer Fachkraft für psychische Gesundheit, wenn Ihr Stress und Ihre Ängste Ihr tägliches Leben beeinträchtigen.

Auch interessant: Die 10 besten Fitness Tracker (Test) 2022

Weitere Beiträge
beste rudergeraet header
Die 5 besten Rudergeräte (Test) 2022