wie man den richtigen boxstil für sich wählt

Wie man den richtigen Boxstil wählt

Der richtige Boxstil

Gleich nach dem Kauf von Boxhandschuhen und Boxsack, müssen Sie in sich gehen und entscheiden, welcher Boxstil am besten zu Ihnen passt. Egal, ob Sie sich für bewährte Methoden entscheiden um Ihren Gegner zu Fall zu bringen, berühmten Boxern nacheifern oder einen ganz eigenen Stil entwickeln, Ihr Boxstil wird ein Teil von Ihnen werden.

Hier erfahren Sie mehr über die verschiedenen Boxstile und bekommen einige Box-Tipps, die Ihnen den Einstieg erleichtern können.

boxhandschuhe

Boxstil

Jeder Boxer hat einen Stil, der sein Markenzeichen wird. Indem Sie üben und herausfinden, was für Sie funktioniert, oder indem Sie andere beobachten, ist es möglich, sich an jeden Boxstil anzupassen. Sobald Sie Ihren Stil entwickelt haben, können sie Ihre Schläge automatisch ausführen.

Arten von Boxern

Es gibt zwei verschiedene Arten von Boxern.

Der aggressive Boxer

Aggressive Boxer setzen es sich zum Ziel, den Ring zu dominieren und ein siegreiches Bild abzugeben. Sie bevorzugen es, hauptsächlich die Mitte des Rings zu besetzen und ihre Gegner so in die Ecken zu drängen. Sie bewegen sich kaum von ihrem Platz und boxen eher energisch. Der einzige Nachteil dieser Herangehensweise ist, dass sie, während sie die Mitte besetzen, mit den Füßen auf einer Stelle stehen, was ihre Verteidigung um einiges schwächer machen kann. Bei einem harten Schlag können sie ihre Stellung weniger gut halten und sind oft nicht in der Lage, eine Verteidigung aufzubauen. Dies ist der Grund, warum sie maximale Treffer erhalten. Ein Mundschutz ist in diesem Fall ein Muss.

boxer beim training

Der defensive Boxer

Defensivboxer sind Beobachter und Konterspieler. Sie verbringen die ersten Momente des Kampfes damit, ihren Gegner zu beobachten und zu kontern, anstatt vorwärts zu gehen. Sie halten ihren Körper in Bewegung und sind immer bereit, sich zu verteidigen. Defensivboxer planen ihre Bewegungen gewissenhaft und greifen genau im richtigen Moment an. Kämpfe mit defensiven Boxern haben oft ein langsameres Tempo und es fehlt die Begeisterung, die die Zuschauer lieben.

Verschiedene Boxstile

Es gibt vier grundlegende Boxstile, die von verschiedenen Arten von Boxern je nach ihrem Temperament und ihrer Wahl angenommen werden.

Der Swarmer

Dieser Boxstil ist der charakteristische Stil von aggressiven Boxern. Die Schwarmboxer exponieren sich in den ersten Momenten des Kampfes und bleiben dicht am Gegner, um ihm wenig bis keinen Raum zur Flucht zu geben. Sie kämpfen energisch und machen ihre Züge schnell, was ihren Kampf für den Zuschauer durchaus interessant macht. Sie sind sich der Nachteile dieses Stils bewusst und gleichen diese durch ihre enorme Kraft aus. Diese Boxer benötigen ein intensives Training und sind verletzungsanfälliger als die meisten anderen, weshalb die Karriere der Swarmer meist früh endet.

boxer haut gegen boxsack

Der Out-Boxer

Der Out-Boxer ist der Boxstil, der die defensiven Boxer definiert. Die Boxer, die diesen Stil anwenden, sind kühle Strategen mit kühlem Kopf. Sie konzentrieren sich mehr auf die Taktik und das Hinterherlaufen, als sich zu exponieren. Defensivboxer nehmen den Stil des Kontrahenten an und beobachten den Gegner sorgfältig, während sie defensiv und mit Schlägen aus großer Entfernung agieren. Sie locken ihren Gegner langsam in die Falle und schlagen dann zu.

Der Slugger

Der Slugger ist ein eher großer, schwerer Boxer. Sie sind weniger aktiv im Ring, aber doch zu mächtig, um leicht mit ihnen fertig zu werden. Sie machen keine schnellen, häufigen Bewegungen, sondern warten darauf, dass ihr Gegner in ihre Falle tappt. Sie greifen nur an, wenn der Gegner in Reichweite ist. Ein Schlag des Sluggers reicht aus, um jeden Boxer zu Fall zu bringen. Der größte Nachteil eines Sluggers ist, dass er schneller müde und erschöpft wird.

Der Boxer-Puncher

Der Boxer-Puncher ist eine Mischung aus aggressivem und defensivem Stil. Diese besitzen zum einen die Kraft, um aggressiv zu sein und zum anderen die Geschwindigkeit und den Intellekt eines defensiven Boxers. Sie sind eine beste Kombination, die man in einem Ring antreffen kann. Der Boxer-Puncher ist recht selten, da Boxer in der Regel lieber einen einzigen Stil beherrschen, als einen Mix aus verschiedenen Stilen zu bedienen. Obwohl der Boxer-Puncher mit allen wesentlichen Boxqualitäten ausgestattet ist, fehlt ihm im Vergleich das gesamte Können, welches ein Boxer, der sich nur auf einen einzigen Stil bezieht, vorweisen kann.

boxer trägt boxhandschuhe

Wie man den richtigen Boxstil für sich wählt

Die Wahl des richtigen Boxstils ist nicht nur eine Frage der Auswahl und Inspiration. Es hängt weitestgehend von Ihren körperlichen Grundlagen und Fähigkeiten ab. Der Boxer-Puncher-Stil fasziniert normalerweise Neulinge und sie wünschen sich, diesen allumfassenden Stil beherrschen zu können. Aber das ist leichter gesagt, als getan. Es ist besser, mit einem defensiveren Boxstil zu beginnen und sich dann an den Boxer-Puncher-Stil heranzutasten, da dieser wirklich schwierig zu meistern ist und ein gewisses Maß an Geschicklichkeit erfordert.

Die aggressive und intellektuelle Taktik müssen Sie für diesen besonderen Stil auf dem gleichen Niveau koordinieren und es braucht Zeit, um die erforderlichen Fähigkeiten zu entwickeln. Um Ihre inneren Stärken und Potenziale zu ermitteln, entscheiden Sie sich für Sparring.

Gehen Sie aggressiv und defensiv vor und lernen Sie, was für Sie am besten funktioniert. Kämpfen Sie mit verschiedenen Sparringspartnern mit unterschiedlichen Stärken und Fähigkeiten. Dies wird Ihr wahres inneres Potenzial offenbaren und Ihnen bei der Entscheidung helfen, für welchen Boxstil Sie sich entscheiden sollten. Ihr Boxstil hängt auch von Ihrem Körperbau und Ihrem Temperament ab. Eine Person mit eher schmalem Körperbau sollte sich natürlich nicht für einen aggressiven Stil entscheiden.

Häufige Fehler die man vermeiden sollte

Normalerweise fallen Neulinge auf diese häufigen Fehler herein.

  • Ziehen Sie niemals die Schultern zusammen, da dies Ihrem Gegner die Möglichkeit gibt, ein großflächiges Ziel zu treffen.
  • Halten Sie Ihre Füße ausgerichtet, um das Gleichgewicht zu halten. Halten Sie Ihren Fuß niemals flach, da dies Ihre Bewegungen einschränkt.
  • Halten Sie Ihr Kinn immer hinter den Händen, denn ein freiliegendes Kinn ist beim Boxen sehr gefährlich.
  • Verlagern Sie bei Abwehrbewegungen Ihr ganzes Gewicht auf das vordere Bein, damit es schnell und mit Kraft bewegt werden kann.

mann beim boxtraining

Fazit

Unterm Strich sollte mehr Zeit darauf verwendet werden, den richtigen Boxstil zu finden, als auf die Suche nach glänzenden Boxschuhen zu gehen. Nehmen Sie sich Zeit, um zu entscheiden, wer Sie sein wollen: Ein Boxer, der ganz auf die Defensive setzt, oder ein aggressiver Schläger? Oder wollen Sie gegen die Slugger da draußen antreten und versuchen, der seltenste aller Box-Vögel zu sein, ein Boxer-Puncher?

Es kann einige Zeit dauern, um dorthin zu gelangen, aber wenn Sie Ihre Schultern nicht quadratisch halten, Ihre Füße unter Kontrolle halten und Ihr Kinn sicher schützen, werden Sie zumindest weniger ein Ziel sein, während Sie daran arbeiten, Ihren eigenen einzigartigen Boxstil zu entwickeln.

Weitere Beiträge
Die 5 besten Outdoor Tischtennisplatten 2021