Muskelkraempfe in den beinen stoppen

Wie Sie Muskelkrämpfe in den Beinen stoppen können

Tipps um Muskelkrämpfe in den Beinen zu stoppen

Wenn Sie unter Muskelkrämpfe in den Beinen leiden, wissen Sie, dass sie im ungünstigsten Moment zuschlagen können; ob Sie nun im Bett liegen und kurz vor dem aufstehen sind oder sich auf einen längeren Lauf begeben, der stechende, scharfe Schmerz kann zu einer ernsthaften Schwächung führen. Wenn Ihre Muskelkrämpfe in den Beinen andauern, können sie Ihre Bewegungs- oder Schlafroutine stören, zwei Dinge, die wir sehr ernst nehmen. Zum Glück stehen wir Ihnen mit einer ganzen Reihe von Tipps und Tricks zur Seite, die Sie ausprobieren können, um Ihre Beinkrämpfe zu stoppen.

mann hat ein wadenkrampf

Genug Trinken

Eine der klassischen Ursachen von Muskelkrämpfen in den Beinen ist Dehydrierung, was Sie wahrscheinlich bisher übersehen haben. Wenn Sie entweder während des Trainings oder im Laufe des Tages Flüssigkeitsmangel verspüren, kann dies zu einer Sensibilisierung Ihrer Nervenenden führen, die schmerzhafte Kontraktionen auslösen kann, die zu Krämpfen führen. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, die empfohlene tägliche Wassermenge zu bekommen, ist es an der Zeit, dass Sie in eine handliche Wasserflasche investieren, damit Sie den ganzen Tag über trinken können. Nach einigen Wochen werden Sie 2 Liter oder mehr zu sich nehmen, ohne es am Abend zu merken!

Mineralienmangel bekämpfen

Wenn man hart arbeitet, schwitzt man nicht nur Wasser aus, sondern verliert auch Elektrolyte. Wenn Sie vor, während oder nach dem Training einen Mangel an Elektrolyten und anderen wichtigen Mineralien haben, kann dieses Ungleichgewicht Beinkrämpfe auslösen. Wenn Sie regelmäßig Sport treiben, sollten Sie wirklich auf Vitamine und Mineralien achten, um eine ganze Reihe von Nebenwirkungen zu vermeiden, die mit einem Mangel einhergehen. Wenn Sie glauben, dass dies die Ursache für Ihre Beinkrämpfe sein könnte, können Sie versuchen, sich vernünftig zu ernähren und möglichst viele muskelfreundliche Mineralien in Ihre Ernährung integrieren. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, die empfohlene Tagesdosis zu erreichen, sollten Sie Multivitamine ausprobieren, damit Sie sicher sein können, dass Sie Ihren Körper richtig mit Energie versorgen.

gesundes essen proteine

Sicherstellen, dass es Ihnen nicht an Protein mangelt

Da wir in Bezug auf Fitness und Lebensstil überall mit Eiweiß versorgt sind, denken Sie vielleicht nicht, dass ein Eiweißmangel etwas ist, das Sie beunruhigt, aber wenn Sie im Fitnessstudio Überstunden machen, bekommen Sie vielleicht nicht so viel Eiweiß, wie Sie sollten. Wenn Sie glauben, dass dies bei Ihnen der Fall sein könnte, insbesondere wenn Sie vor kurzem Ihren Ernährungsplan umgestellt haben, sollten Sie Ihre Aufnahme aufzeichnen und überwachen. Wenn Sie eine helfende Hand brauchen, um Ihre tägliche empfohlene Tagesdosis zu erreichen, gibt es für fast jedes Ziel ein Proteinpulver auf dem heutigen Markt, ob Sie nun fasten, viel essen, vegan essen oder Kohlenhydrate schneiden – es wird definitiv eine Option für Sie geben!

Achten Sie auf eine Überlastung der Muskeln

Wenn Sie Ihre Trainingsroutine intensiviert haben, werden Sie vielleicht feststellen, dass Sie unter Beinkrämpfen leiden, da Ihr Körper hart daran arbeitet, sich an Ihr neues Regime anzupassen. Wenn Sie Ihren Körper weiter als gewöhnlich belasten, ist es sehr wichtig, dass Ihr Körper etwas Ruhe benötigt. Unsere Muskeln arbeiten jedes Mal, wenn wir uns bewegen, hart, also verdienen sie etwas TLC. Wenn Sie es noch nicht ausprobiert haben, gibt es eine ganze Reihe von Vorteilen, wenn Sie eine Schaumstoffrolle für die Muskelreparatur verwenden. Sie können eine Faszienrolle verwenden, um sich nach dem Training aufzuwärmen oder abzukühlen. Wenn Sie die Beweglichkeit erhöhen möchten, sollten Sie sie vor dem Training und nach dem Training zur Erholung verwenden, oder beides!

Mann benutzt Faszienrolle

Ändern Sie Ihre Trainingsintensität

Wenn Sie feststellen, dass Ihre Muskelkrämpfe durch intensives Training hervorgerufen werden, unabhängig davon, ob Sie die Intensität erhöht oder eine bestimmte Übung vor kurzem wieder aufgenommen haben, müssen Sie diese möglicherweise eine Stufe zurücknehmen. Es gibt nur so viele Vitamine, Mineralien und Schaumstoffrollen, dass Ihnen dabei helfen können. Wenn Sie während des Trainings häufig Schmerzen haben, könnte dies die Art und Weise sein, wie Ihr Körper Sie wissen lässt, dass es zu viel und zu früh ist. Natürlich kennen Sie Ihren Körper am besten, deshalb ist es sehr wichtig, Ihre Fähigkeiten zu erkennen und zu respektieren, um schmerzhafte Beinkrämpfe oder weitere Verletzungen zu vermeiden.

Ruhen Sie sich aus, wenn Ihr Körper es am meisten braucht

Wir sind oft schuldig, unseren Körper bis an die Grenze zu belasten, bevor wir uns den Rest nehmen, den wir so verzweifelt brauchen. Wenn Ihr Körper bereits übermüdet ist, können Sie anfälliger für Beinkrämpfe sein. Unabhängig davon, ob Ihr Körper durch einen Mangel, Dehydrierung oder mangelnde Zeit zur Erholung von einem früheren Training müde ist, kann es schädlicher sein, sich zu weit voranzutreiben, als Sie vielleicht denken. Wenn Ihre müden Muskeln einfach nicht auf dem Höhepunkt ihrer Leistungsfähigkeit arbeiten, wird Ihr regelmäßiges Trainingsregime sehr viel anstrengender.

Wussten Sie, dass mehr als die Hälfte der Erwachsenen in Deutschland von nächtlichen Beinkrämpfen betroffen sind? Diese können durch Müdigkeit ausgelöst werden. Ob Sie nun Krämpfe während des Trainings oder beim Versuch zu schlafen verspüren, Ihr Körper schreit vielleicht einfach nach Ruhe.

mann erholt sich auf der couch

Bewegen Sie Ihre Muskeln regelmäßig

Wenn Sie den ganzen Tag sitzen oder über einen längeren Zeitraum in derselben Position stehen, kann dies zur Muskelermüdung beitragen. Obwohl es nicht zu den Hauptschuldigen gehört, kann es durchaus einen spürbaren Effekt haben. Um einer solchen Ermüdung entgegenzuwirken, sollten Sie sich regelmäßig bewegen. Wenn Sie oft sitzen, verbringen Sie von jeder Stunde ein paar Minuten damit, herumzulaufen. Wenn Sie längere Zeit stehen, sollten Sie das Gewicht Ihrer Füße so gut es geht tragen.

Wenn Sie weiterhin unter schmerzhaften Beinkrämpfe leiden und nicht glauben, dass diese die Ursache dafür sind, sollten Sie einen Arzt oder Physiotherapeuten aufsuchen, der Ihnen hilft, das Problem zu erkennen und zu bekämpfen. Um es einfach auszudrücken: Achten Sie darauf, dass Sie immer genügend Flüssigkeit zu sich nehmen, auf Ihren Körper hören und ihn mit den Nährstoffen versorgen, die er braucht, um zu funktionieren und sich zu erholen.

Weitere Beiträge
bestes springseil in 2021
Die 10 besten Springseile für Ihre Fitnessziele