Was sind gute Morgenrituale und wie wendet man sie an?

Morgenrituale Definition und gesundheitliche vorteile

Der Morgen ist eine heilige Zeit, die den Ton für den gesamten Tag angibt. Wenn Sie früh vor dem Rest der Welt aufwachen, haben Sie Zeit, über den Tag nachzudenken und ihn zu planen.

Ob Sie nun meditieren, ein Tagebuch führen, lesen, Sport treiben oder eine andere Wellness-Angewohnheit pflegen – ein gutes und festes Morgenritual hilft Ihnen, jeden Tag mit der richtigen Einstellung zu beginnen, um die beste Version Ihrer selbst zu sein. Untersuchungen haben gezeigt, dass die Etablierung guter täglicher Routinen und Gewohnheiten Ihre geistige Gesundheit und Ihr Wohlbefinden1 verbessern und Sie für Ihr ganzes Leben erfolgreich machen kann.

„Rituale sind regelmäßige, strukturierte oder halbstrukturierte Praktiken, die in der Regel mit einer Bedeutung oder einem Sinn verbunden sind“, sagt Alfiee Breland-Noble, PhD, Psychologin und Expertin für psychische Gesundheit. „Sie helfen uns, konzentriert zu bleiben und gesunde Strukturen zu schaffen, die für eine gute psychische Gesundheit notwendig sind.

Um Ihnen zu helfen, dem Drang zu widerstehen, den Tag mit dem Scrollen in sozialen Medien oder dem Abrufen von E-Mails zu beginnen, stellen wir Ihnen einige effiziente Morgenrituale vor, die Sie ausprobieren sollten. Lesen Sie weiter, um mehr über morgendliche Rituale und ihre gesundheitlichen Vorteile zu erfahren und wie Sie sie in Ihren Alltag integrieren können.

Was sind gute Morgenrituale?

Verwechseln Sie Morgenrituale nicht mit Morgenroutinen. Es gibt einen klaren Unterschied zwischen den beiden, und der hat mit Ihrer Denkweise zu tun. Ein Ritual ist eine tägliche Praxis, die eine tiefe persönliche oder kulturelle Bedeutung hat, während eine Routine eine sich wiederholende Handlung oder ein sich wiederholendes Verhalten ist – wie z. B. das Zähneputzen oder das Bettenmachen -, das keinen Sinn oder Zweck hat.

„Ein Ritual hat eine positive Konnotation mit einem tieferen Zweck und einer fast spirituellen Bedeutung“, sagt Len Glassman, Gesundheits- und Fitnessexperte und Autor von Soul Trainer. „Im Gegensatz dazu suggeriert eine Routine etwas, das man tagein, tagaus tut und das das Potenzial hat, langweilig und schal zu werden und schließlich durch etwas Interessanteres ersetzt zu werden.“

Der Hauptvorteil von Morgenritualen besteht darin, dass sie austauschbar sind und je nach Tagesform und Einstellung stark variieren können, so Glassman. An einem Morgen kann man sich zum Beispiel für einen flotten Spaziergang entscheiden, am nächsten für Yoga oder 30 Minuten Tagebuch schreiben.

Ein morgendliches Ritual gibt den Ton für den Tag an und gibt Ihnen die Kontrolle über Ihre Einstellung, anstatt sich von Ihrem mentalen Zustand beherrschen zu lassen. Wenn Sie jeden Tag aufs Neue beginnen, ermöglicht Ihnen ein Morgenritual, präsenter zu sein, Ihre Zeit besser einzuteilen, Stress abzubauen und Ihre Produktivität zu steigern.

Gesundheitliche Vorteile von Morgenritualen

Wenn Sie den Tag mit der richtigen Einstellung beginnen, kann dies Ihr Stressniveau erheblich senken, was wiederum viele Vorteile für die körperliche und geistige Gesundheit mit sich bringt. Im Folgenden finden Sie vier Möglichkeiten, wie ein morgendliches Ritual Ihre Gesundheit fördern kann.

Fördert die Stimmung

Eine der wirksamsten Maßnahmen, die Sie für Ihre geistige Gesundheit ergreifen können, ist, jeden Morgen mit einem stimmungsaufhellenden Ritual zu beginnen. Ein morgendliches Ritual, das Bewegung, Meditation, positive Affirmationen oder einen Aufenthalt im Freien mit Sonnenlicht beinhaltet, kann Ihren Geist beruhigen und die Produktion von Serotonin – dem „Wohlfühl“-Hormon – im Gehirn steigern, das Stimmung, Schlaf, Gedächtnis und andere kognitive Funktionen reguliert.

Verbessert die Beziehung

Wenn wir überfordert sind, können selbst kleine Belastungen unerwünschte Emotionen auslösen, die dazu führen, dass wir unsere Frustration an den Menschen auslassen, die uns am nächsten stehen. Wenn Sie Ihren Stress an Familie und Freunden auslassen, kann dies die Beziehungen zu denen, die Ihnen am wichtigsten sind, belasten und Ihren Stresspegel erhöhen. Deshalb kann ein konsequentes Morgenritual, das Sie in die richtige Stimmung bringt und Stress abbaut, die Qualität Ihrer Beziehungen verbessern.

Reduziert Entzündungen

Morgenrituale tragen dazu bei, Ihren Stresspegel zu senken, wodurch chronische Entzündungen verringert werden können. Wenn Ihr Körper ständig unter Stress steht und chronische Entzündungen hat, veranlasst dies Ihr Immunsystem, gesundes Gewebe und Organe in Ihrem Körper anzugreifen. Dadurch erhöht sich das Risiko für chronische Krankheiten wie Herzkrankheiten, Krebs, Diabetes und rheumatoide Arthritis.

Steigert die Produktivität

Ein Morgenritual kann dazu beitragen, Burnout-Gefühle zu beseitigen, die die Produktivität beeinträchtigen. Die Einführung gesunder täglicher Gewohnheiten durch ein morgendliches Ritual beseitigt Burnout effektiv und steigert so die Produktivität. Es hat sich beispielsweise gezeigt, dass sich eine tägliche Meditationspraxis positiv auf die kognitiven Funktionen, die Arbeitsleistung und die Produktivität auswirkt.

Zu berücksichtigende Morgenrituale

Bei der Entwicklung eines morgendlichen Rituals ist es wichtig, Gewohnheiten und Verhaltensweisen zu finden, die für Sie von Bedeutung sind und eine tiefe Bedeutung für Sie haben.

„Beispiele für morgendliche Rituale sind der Morgengruß, das Morgengebet, die Zubereitung eines kulturell bedeutsamen Essens oder Getränks (z. B. Morgentee), eine Opfergabe an die eigene höhere Macht, die Ehrung der Vorfahren oder auch die Ehrung eines geliebten Menschen, der durch den Tod gestorben ist“, sagt Dr. Alfiee.

Hier sind einige Beispiele für morgendliche Rituale, die Sie ausprobieren können, um zu sehen, ob sie bei Ihnen funktionieren.

Meditation

Meditation muss nicht viel Zeit in Anspruch nehmen. Schon 5 Minuten pro Tag können einen großen Unterschied ausmachen. Der frühe Morgen ist ein hervorragender Zeitpunkt zum Meditieren, weil Sie dann ausgeschlafen sind und die Welt ruhig und still ist, so dass Sie in einen tiefen meditativen Zustand eintreten können.

Meditation hat auch viele gesundheitliche Vorteile, wie z. B. die Verringerung von Stress und Angst, die Verbesserung des Schlafs, die Verbesserung der Stimmung und die Senkung des Blutdrucks. Eine Studie ergab, dass morgendliche Meditationsübungen die Werte für Schmerzen, Angst und Depressionen in Krisenzeiten, wie z. B. bei der COVID-19-Pandemie, verbessern können.

Bewegung

Jeder weiß, dass Bewegung gut für Sie ist, aber wussten Sie auch, dass Sport am frühen Morgen mit mehr Energie, einem verbesserten Stoffwechsel, einer besseren Blutzuckerkontrolle und einer gesunden Gewichtsabnahme in Verbindung gebracht wird?10 Eine Studie aus dem Jahr 2019, die im British Journal of Sports Medicine veröffentlicht wurde, stellte außerdem fest, dass Bewegung am Morgen die Aufmerksamkeit, das visuelle Lernen und die Entscheidungsfindung verbessern kann

Tagebuchschreiben

Sie werden vielleicht überrascht sein, wie viele Vorteile das morgendliche Tagebuchschreiben bietet. Das morgendliche Tagebuchschreiben hilft Ihnen, den Kopf frei zu bekommen, Emotionen zu verarbeiten, über Ihre Ziele nachzudenken, Selbstzweifel zu beseitigen und Ihre Kreativität zu steigern. Außerdem hilft Ihnen das morgendliche Aufschreiben Ihrer Gedanken, sich zu erden und den Tag positiv zu beginnen, was Ihre Stimmung hebt und Ihre Produktivität steigert.

Yoga

Es gibt viele gesundheitliche Vorteile, wenn Sie Ihren Tag mit Yoga beginnen. Neben den offensichtlichen körperlichen Vorteilen, wie weniger Muskelkater und verbesserte Flexibilität und Balance, kann Yoga am Morgen Stress und Ängste abbauen, Schmerzen lindern, die geistige Gesundheit verbessern und die Schlafqualität steigern. Namaste!

Morgenrituale in die Routine einbauen

Eine der besten Möglichkeiten, ein beständiges Morgenritual zu entwickeln, besteht darin, es in eine Tätigkeit einzubauen, die Sie bereits täglich ausführen, erklärt Glassman. Seien Sie realistisch und wählen Sie Aktivitäten, auf die Sie sich freuen und die Sie gerne tun. Letztendlich geht es darum, das morgendliche Ritual zu einer Lebensweise zu machen, nicht nur zu einem Teil Ihres Lebens.

„Für manche Menschen könnte das so aussehen, dass sie sich beim Zähneputzen auf einen Fuß stellen, unter der Dusche Atemtechniken üben oder auf andere einfache Weise eine gesunde Intention für den Start in den Tag entwickeln“, sagt er.

Hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie Ihre morgendlichen Rituale in Ihre Routine aufnehmen können.

Überlegen Sie Ihre Ziele

Überlegen Sie, was Sie mit Ihrem Morgenritual wirklich erreichen wollen. Wollen Sie produktiver sein? Mehr Energie haben? Stress abbauen? Mehr präsent sein? Alles von dem oben genannten?

Dann nehmen Sie sich die Zeit, darüber zu schreiben, welche Vorteile Sie sich von einem Morgenritual erhoffen. Auf diese Weise können Sie herausfinden, welche Aktivitäten Sie in Ihr Morgenritual aufnehmen können, die am besten zu Ihnen passen. Die Forschung zeigt, dass Menschen eher dazu neigen, Verhaltensweisen beizubehalten, die ihren langfristigen Zielen entsprechen, wenn sie gesunde tägliche Gewohnheiten schaffen, die sie jeden Tag mühelos ausführen können.

Experimentieren Sie

Um das richtige Morgenritual zu finden, das für Sie am besten funktioniert, müssen Sie ein wenig experimentieren. So kann eine 20-minütige Meditation für den einen gut sein, während ein zügiger Spaziergang im Freien oder das Lesen eines Buches für den anderen besser geeignet ist.

Machen Sie eine Liste mit fünf bis zehn Aktivitäten, die Sie jeden Morgen ausprobieren möchten und von denen Sie glauben, dass sie Ihnen helfen könnten, sich optimal auf den Tag einzustellen. Probieren Sie dann jede einzelne Aktivität aus, bis Sie herausgefunden haben, was sich richtig anfühlt.

Bedenken Sie auch, dass nichts in Stein gemeißelt ist. An einem Tag können 20 Minuten Meditation genau das Richtige für Sie sein, an einem anderen Tag ein flotter Spaziergang im Freien. Es ist also wichtig, zu experimentieren und sich selbst und seine Bedürfnisse kennen zu lernen.

Wenn Sie die Vorteile einer bestimmten Gewohnheit oder Aktivität nicht mehr erleben, ist das ein Zeichen dafür, dass das Ritual stagniert und es an der Zeit ist, etwas anderes auszuprobieren.

Beständig sein

Wie bei allem, was sich im Leben lohnt, ist Beständigkeit für den Erfolg entscheidend. Sie können nicht erwarten, dass Sie etwas nur einmal ausprobieren oder Ihr Morgenritual nur dann durchführen, wenn Sie Lust dazu haben, und dann einen sinnvollen, langfristigen Nutzen daraus ziehen.

Eine 2019 im American Journal of Lifestyle Medicine veröffentlichte Studie ergab, dass die Entwicklung gesunder Gewohnheiten, an die man sich halten kann, von der „konsequenten Wiederholung des Verhaltens“ abhängt. Die Forscher stellten jedoch auch fest, dass ein gelegentlicher Fehltag Ihre Fortschritte bei der Schaffung gesunder Gewohnheiten oder der Einhaltung Ihres Morgenrituals nicht zunichte macht. Seien Sie konsequent gut statt gelegentlich großartig, und Sie werden die Vorteile von Morgenritualen ernten.

Bewerten Sie ihre Effektivität

Es ist immer eine gute Idee, darüber nachzudenken, was in Ihrem Leben funktioniert – oder nicht funktioniert. Planen Sie 15 Minuten in Ihrem Kalender ein, um sich entweder einmal pro Woche oder einmal pro Monat hinzusetzen und zu bewerten, was in Ihrem Leben funktioniert.

Fragen Sie sich, ob die Rituale, die Sie in Ihre Morgenroutine eingebaut haben, Ihnen nützen oder Sie davon abhalten, Ihre Ziele zu erreichen. Gehen Sie einfach nur zur Tagesordnung über und führen jeden Morgen auf Autopilot Aktionen durch? Oder führen Sie sie mit einem klaren Fokus, einem klaren Ziel und einer klaren Absicht aus, so dass Sie den größtmöglichen Nutzen daraus ziehen und sie für Ihre geistige Gesundheit und Ihre Produktivität nutzen können?

Fazit

Unabhängig davon, in welcher Lebensphase Sie sich befinden, kann die Einbeziehung eines Morgenrituals in Ihre Routine enorme Vorteile haben, wie z. B. die Förderung der geistigen Gesundheit, die Verringerung von Stress, die Steigerung der Produktivität und die Verleihung eines klaren Ziels und Sinns für Ihr Leben.

Ändern Sie jedoch nicht zu schnell zu viel. Untersuchungen haben gezeigt, dass dies dazu führen kann, dass Sie sich überfordert fühlen und der Erfolg ausbleibt. Bauen Sie Ihr Morgenritual stattdessen langsam auf ein oder zwei Veränderungen auf, um einen realistischen und nachhaltigen Ansatz zu verfolgen.

Legen Sie fest, welche Gewohnheiten oder Handlungen Sie in Ihre Morgenroutine aufnehmen wollen, und probieren Sie sie aus, bis Sie herausgefunden haben, was für Sie am besten funktioniert. Sprechen Sie mit einem Experten für psychische Gesundheit, wenn Sie auch nach Umsetzung der oben genannten Strategien nicht in die richtige Stimmung kommen.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Warum sind Morgenrituale wichtig?

Morgenrituale, die Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden in den Vordergrund stellen, können Ihre körperliche und geistige Gesundheit verbessern und Sie auf ein produktives, sinnvolles Leben voller Sinn und Absicht einstimmen. Darüber hinaus helfen Rituale dabei, positive Beziehungen zu sich selbst, zu Ihren Lieben und zu Ihrer Umgebung aufzubauen, indem sie Stress und Ängste abbauen.

Wie finden Sie heraus, ob ein Morgenritual das Richtige für Sie ist?

Es wird einige Zeit dauern, bis Sie wissen, ob ein Morgenritual für Sie funktioniert. Ein verräterisches Zeichen dafür, dass ein Morgenritual funktioniert, ist, wenn Sie eine Phase erreichen, in der Sie bemerken, dass Sie sich „daneben“ oder nicht ganz Sie selbst fühlen, oder dass Ihr Tag nicht vollständig ist, wenn Sie nicht Ihr Morgenritual durchführen.

Um herauszufinden, was für Sie funktioniert, brauchen Sie Zeit, Engagement und Ausdauer, aber es lohnt sich, denn es zahlt sich körperlich und geistig aus. Letztendlich ist das wichtigste Kriterium, wie Sie sich mit einem Ritual fühlen.

Was sind die Vorteile von Morgenritualen?

Morgenrituale wie Tagebuchschreiben, Yoga oder Meditation haben einige eindeutige Vorteile gegenüber einer morgendlichen Routine wie Aufwachen, sich für die Arbeit anziehen, Kaffee trinken und zur Tür hinausstürmen. Morgenrituale bauen Stress ab und geben Ihnen die geistige Klarheit, Ihr Leben mit Absicht, Sinn und Zweck zu leben.

Weitere Beiträge
die beste fitbit
Die 8 besten Fitbits von 2023